FDP.Die Liberalen
Dietikon

Parkplatzsituation Freibad Fondli / Stadthalle, Interpellation von Philipp Müller (09.06.2017)

Philipp Müller (FDP), Mitglied des Gemeinderates, und 4 Mitunterzeichnende haben am 9. Juni 2017 folgende Interpellation eingereicht:

"Das Freibad Fondli lockte am ersten warmen Sommerwochenende dieses Jahres tausend» Sonnenhungrige an. Bekanntermassen ist die Parksituation an solchen Tagen prekär. Dies wird derzeit noch verschärft, weil etliche Parkplätze aufgrund von Bauarbeiten nicht benutzt werden können.
Die Polizei hatte keine Nachsicht für die Badegäste: Rigoros wurden zum Ärgernis vieler Besucher/lnnen dutzende Parkbussen verteilt. Ähnliche Berichte häufen sich. Immer wieder sollen während Anlässen in der Stadthalle Dietikon im grossen Stil Bussen verteilt werden.
Der Stadtrat wird eingeladen, folgende Fragen zu beantworten:
Welche Weisungen betreffend Häufigkeit und Standorte zur Durchführung von Kontrollen der Parkvorschrift an werden der Polizei erteilt?
Wird Statistik darüber geführt, an welchen Tagen und Orten wie viele Parkbussen verteilt wurden? Falls ja, welches waren die Spitzentage in 2016 und 2017?
Inwiefern ist der Stadtrat bereit, die Ordnungshüter dazu anzuhalten, Parkplatzkontrollen mit Augenmass durchzuführen?
Warum wird die Ausstellung von Parkbussen nicht wenigstens an denjenigen Orten, an welchen infolge Bauarbeiten usw. weniger Parkplätze als normal zur Verfügung stehen, auf das Nötigste, d.h. auf Fahrzeuge, welche Zufahrten blockieren oder eine Gefährdung darstellen, beschränkt?
Was hält der Stadtrat von der Idee, den Gästen des (Frei-)Bades Fondli mit Bezahlung des Eintrittspreises kostenlos ein Parkticket für die Zeit des Aufenthaltes auszustellen?"