FDP.Die Liberalen
Dietikon

1. Unsere Stadt

1.1 Verbesserung der Rahmenbedingungen

 

Dietikon profitiert von der vorzüglichen Verkehrslage. Die Nähe zur Weltstadt Zürich mit ihrem Flughafen markiert einen wesentlichen Standortvorteil. Öffentlicher und privater Verkehr sind hervorragend ausgebaut. Die Stadt verfügt über 17'000 vielfältige und attraktive Arbeitsplätze in 1'700 Firmen, die Teil eines dynamischen Umfeldes bilden. Damit das so bleibt, braucht es eine aktive Standortförderung. Dazu gehören die Vermittlung von laufenden Informationen an Arbeitgebende und Arbeitnehmende, die Beratung bei Neuansiedlungen und die Förderung von Startups. Innovative Lösungsansätze in der Standortentwicklung sollen konsequent verfolgt werden. Die Verwaltung muss die Anliegen der Unternehmer und Gewerbetreibenden ernst nehmen und rasch Lösungen zuführen.

 

Die FDP.Die Liberalen sieht folgende Herausforderungen, die sich stellen und gelöst werden müssen:

 

·         die Förderung der Siedlungsentwicklung von hoher Qualität

·         Schaffung guter Rahmenbedingungen für die Wirtschaft und das Gewerbe

·         der Erhalt und die Schaffung von Arbeitsplätzen

·         die zunehmende Verkehrsbelastung

·         die hohe steuerliche Belastung

·         die Schonung und Erhaltung der Landschaftsräume und die Sicherung der Lebensqualität für die Menschen, die hier leben und    arbeiten

·         die bei der Bevölkerung sich ausbreitende Angst vor Veränderung

 

Wir setzen uns ein für:

 

-              Eigeninitiative, Unternehmertum, Innovation

-              eine unbürokratische  und kundennahe Verwaltung ( e-government)

-              die Vermehrung des Wohlstandes mehren, nicht dessen Umverteilung

-              eine intelligente, sich ergänzende Kombination von öffentlichem und privatem Verkehr

 

1.2  Aufwertung des Zentrums Dietikon

 

Unser Zentrum ist die Visitenkarte der Stadt und übernimmt wichtige Funktionen. Es bildet nicht nur den Kern des städtischen Lebens, sondern ist Begegnungsort und dient dem Einkaufen. Die FDP.Die Liberalen fordert für Dietikon Detailhandels- und Dienstleistungsangebote mit regionaler Ausstrahlung sowie attraktive Ladenöffnungszeiten und ein ausreichendes Angebot an Parkplätzen.

 

Wir setzen uns ein für:

 

-              die Aufwertung des Zentrums mit attraktiven Rahmenbedingungen

-              für einen besseren Branchenmix

-              überregionale, regelmässige Kulturanlässe und hochwertige Veranstaltungen

-              genügend Parkplätze in der Innenstadt

-              die Aufwertung der Verbindung Kirchplatz – Bahnhof – Limmatfeld sowie die Verbindung zum Kronenareal

 

1.3 Verbesserung der Finanzlage

 

Die Stadt Dietikon erhält Millionenzahlungen aus dem kantonalen Finanzausgleich, denn sie trägt enorme Sonderlasten im Bereich der Schule und sozialen Wohlfahrt, die sie nur wenig beeinflussen kann. Der gegenwärtige Steuerfuss von 129 % ist zu hoch und mindert die Attraktivität von Dietikon. Unser Ziel ist dessen Senkung. Die FDP.Die Liberalen fordert den Stadtrat auf, sich beim Kanton für eine Korrektur des neuen Finanzausgleiches einzusetzen, denn Gemeinden mit hohen, nicht beeinflussbaren Sozialkosten werden heute ungenügend entlastet. Städte mit ähnlich gelagerten Problemen müssen als verbündete Partner gewonnen werden, um den Druck auf den Kanton zu erhöhen. Eine Neuregelung des Sonderlastenausgleichs ist zwingend notwendig. Störend ist auch die laufende Umverteilung von Aufgaben vom Kanton zu den Gemeinden. Die damit anfallenden Kosten sind vor allem im Schulbereich besorgniserregend. Auch hier muss der Stadtrat mit anderen Gemeinden eine Allianz bilden und sich zur Wehr setzen.

 

Wir setzen uns ein für:

 

-              die Ausgaben orientieren sich an den Einnahmen

-              eine Senkung des Steuerfusses

-              eine Kostenreduktion bei den Sozialausgaben

-              ein konsequentes Vorgehen gegen Sozialmissbrauch

-              weniger schulische und ausserfamiliäre Fremdplatzierungen

-               einen neuen, gerechten Zürcher Finanzausgleich